Schulen in unserem Partnerland Ruanda – ein interessanter Nachmittag im röhrig forum

2018-04-28T11:31:44+00:00 Samstag, 28 April 2018|Aktuelles, Ruanda-AG|

Zu einem spannenden Nachmittag lud Herr Hans Peter Röhrig Schülerinnen und Schüler, Vertreter des Innenministeriums sowie engagierte Kommunalpolitiker und Bürger aus dem Kreisgebiet in sein röhrig forum ein und berichtete anschaulich über seine Reise in das rheinland-pfälzische Partnerland Ruanda.

Dorthin reiste er u.a. vor Kurzem, um bei einer Schuleröffnung teilzunehmen, die auch durch die finanzielle Unterstützung des röhrig-forums verwirklicht werden konnte. Die Ruanda-AG der Konrad-Adenauer Realschule plus Treis-Karden stellte sich und ihre zahlreichen Aktionen für die beiden Partnerschulen Muko II und Rusave vor und auch Herr Salvatore Mele, Mitarbeiter des Ministeriums in Mainz erzählte Interessantes zum Thema Schulpartnerschaften.

Zum Schluss des Treffens nutzte auch die Kunga-Ruandahilfe aus Bullay die Gelegenheit, um über ihre jahrelangen Erfahrungen mit den afrikanischen Freunden zu berichten. Matthias Müller erzählte von dem ehrenamtlichen Engagement seiner Mitstreiter, die schon acht Mal in Ruanda waren und ihrem Ziel, durch Spenden den jungen Afrikanern ein tägliches Mittagessen zu finanzieren. Wegen der extremen Armut können sich viele kein Essen leisten, obwohl sie sich schon früh morgens auf den Weg zur Schule machen.

Hans Peter Röhrig, der ganz offensichtlich sein Herz an Ruanda verloren hat, gab zum Abschied den Schülern aus der Region noch einen besonderen Wunsch mit auf den Weg: „Ich möchte die Aktion „1000 Fußbälle für Ruanda“ ins Leben rufen, denn in dem armen Land gibt es keine anständigen Fußbälle.“ Immer wieder hätten ihm die Kinder diesen Wunsch genannt, wenn er nach herzlicher Begrüßung mit den Jungen und Mädchen ins Gespräch kam. „Ich habe versprochen, mich vor dem nächsten Ruanda-Besuch darum zu kümmern.“ Wer Hans Peter Röhrig kennt, der weiß, dass er das auch in die Tat umsetzt!

Unsere Ruanda-AG findet diese Idee super und plant weitere Aktionen – natürlich auch für unsere Partnerschulen, aber auch um ein paar der 1000 Fußbälle beizusteuern….