Die Faszination Wald live erleben – Treis-Karden räumte mit drei 1. Plätzen ab

2018-05-13T12:23:01+00:00 Sonntag, 13 Mai 2018|Aktuelles, Biologie, Grundschule|

Waldjugendspiele 2018 mit rund 450 Schülern – Treis-Karden und Laubach-Masburg siegten

Binningen. Rund 450 Schülerinnen und Schüler kamen am vergangenen Mittwoch zu den traditionellen Waldjugendspielen des Forstamtes Cochem in den Wald von Binningen. 23 Klassen der Stufen 3 und 7 maßen sich im fairen Wettstreit um Punkte und Wissen rund um Flora und Fauna. „Hier können die Kinder die Faszination Wald live erleben“, sagte Forstamtsleiter Hans-Peter Schimpgen bei der Begrüßung der Forstpaten und ehrenamtlichen Helfer. Immerhin hatten elf Schulen sich am Sportplatz eingefunden, um über zwei unterschiedlich gestalteten Parcours-Strecken mit je 11 Stationen zu gehen.

Was ist Nachhaltigkeit im Wald, wie sieht die Schutzkleidung der Forstwirte aus, oder warum gibt es überhaupt heute noch die Jagd? – Das waren Fragen, die unter anderem von den Jungen und Mädchen zu beantworten waren. Sportliche Leistungen, Fachwissen, das Suchen und Finden von Tieren und Bäumen, all das gehört zum Aufgabenkatalog der Waldjugendspiele. Ein Kreativ-Wettbewerb, der jedes Jahr unter einem anderen Motto steht, gehört ebenfalls zu der Traditions-Veranstaltung. Aus der gesamten Region waren die Kids per Bus nach Binningen angereist, um bei herrlichem Sommerwetter über den sorgsam von Beate Werner und ihren Helfern aufgestellten Parcours zu streifen. Gegen Mittag war der Wettbewerb zu Ende, die Schüler, aber auch die vielen Helfer müde und matt. Für alle gab es dann an der Schützenhalle in Binningen ein kostenloses Mittagessen und kühle Getränke, ehe Forstamtsleiter Hans- Peter Schimpgen die Sieger bekanntgab: In der Klassenstufe 7 siegte die Klasse 7a der Konrad-Adenauer-Schule Treis-Karden, gefolgt von den Schülern der Klasse 7c des Martin von Cochem-Gymnasiums und der Klasse 7b der Realschule Cochem.

In der Klassenstufe 3 hatten die Kinder der Grundschule Laubach-Masburg die Nase vorn, vor den Jungen und Mädchen der Grundschule Brohl, die dicht gefolgt wurden von der Klasse 3a der Grundschule Kaisersesch.

Im Kreativ-Wettbewerb räumte dann Treis-Karden mächtig ab, denn die Jungen und Mädchen der Klasse 3 belegten in ihrer Altersklasse den ersten Platz und bei den 7. Klassen war die Klasse 7b der Konrad-Adenauer-Schule Treis-Karden erfolgreich.