Die Klassenfahrt der Kl. 7a in den Schwarzwald

2018-04-24T13:00:18+00:00 Dienstag, 24 April 2018|Aktuelles|

Unser erster Tag begann am frühen Morgen, genauer gesagt, um 08:15 Uhr. Pünktlich trafen wir, die Klasse 7a mit unseren Lehrern Frau Leibig und Herrn Freiwald nach und nach ein und versammelten uns voller Vorfreude an der Schule in Treis. Als unser cooler Doppeldeckerbus kam, stiegen wir alle ein und machten uns auf den Weg nach Schramberg im Schwarzwald, ganz in der Nähe von Freiburg. Nach sechsstündiger Busfahrt und mehreren Pausen kamen wir in dem Ferienpark Eckenhof in Schramberg-Sulgen an.

Der Ferienpark hatte mehrere kleine Häuser für sechs bis zehn Personen und lag mitten in einem riesigen, grünen Gelände mit eigenem Wald. Nachdem wir unsere Häuser bezogen hatten, trafen wir uns alle wieder und spazierten in die Stadt Schramberg. Leider fing es an zu regnen und wir konnten uns nicht allzu viel draußen aufhalten. Wir bummelten durch die Läden der Stadt und fuhren wegen des schlechten Wetters am späten Nachmittag mit dem Bus zurück zu unserer Unterkunft, wo das Abendessen auf uns wartete. Alle waren dann sehr müde von der langen Reise und sind in ihre Häuser zum Schlafen.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück machten wir uns mit dem Bus auf den Weg nach Straßburg in Frankreich. Dort angekommen, unternahmen wir eine Stadtrallye, die uns viel Spaß machte. Viele Fragen über Straßburg und die Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Straßburger Münster, andere zahlreiche sehenswerte Kirchen, den historischen Stadtkern und viele Plätze und Gebäude mussten beantwortet werden. Am Nachmittag hatten wir noch zwei Stunden zur freien Verfügung und durften in Gruppen alleine Straßburg erkunden. Nach einem schönen Tag versammelten wir uns wieder vor dem Schlossplatz und fuhren mit unserem Bus zurück zu unserem Ferienpark. Am Abend wurde draußen in unserer Anlage gegrillt und wir ließen so diesen Tag ausklingen.

Am 2. Tag unserer Klassenfahrt war unser großer Tag da, denn wir fuhren in den Europa Park nach Rust, der das Highlight dieser Klassenfahrt war. Dort angekommen, durften wir alleine in Gruppen losziehen. Natürlich stürmten alle in Richtung Achterbahn wie die „Blue Fire“ oder die „Silver Star“. Aber auch alle anderen Attraktionen im Park, wie das Voletarium oder die Piraten-Welt machten uns allen meeeeeegaaaaa Spaß. Man konnte mit einer Express Bahn durch den ganzen Park fahren, sodass man alle Attraktionen schnell erreichen konnte. Nur schade, dass dieser schöne Tag so schnell zu Ende ging und unser Bus uns wieder zurück brachte. Nach dem Abendessen saßen wir alle noch lange zusammen und erzählten über die vielen Erlebnisse der letzten Tage. Am nächsten Morgen hieß es dann wieder Koffer packen und wir machten uns auf die Heimreise. Viel zu schnell waren die Tage unserer Klassenfahrt vorbei. Um 14:30 Uhr trafen wir wieder an der Schule in Treis ein und eine super schöne Klassenfahrt ging mit einem weinenden Auge zu Ende.

(Elena Colan, Klasse 7a)