„Fridays for trees“ fortgesetzt

2021-11-06T10:00:37+00:00Samstag, 6 November 2021|Aktuelles|

Wird die Zukunft noch lebenswert sein? Das ist die Frage, die sich die fridays for future-Bewegung stellt und wöchentlich zum weltweiten Klimastreik aufruft. Die Schüler und Schülerinnen unserer Schule wollen nicht länger warten und setzten anderweitig ein Zeichen: Am Freitagmorgen begab sich die Klasse 9b, ausgerüstet mit Gartenscheren und Spaten, auf den Treiser Schock, um erneut Bäume zu pflanzen – Im Sinne von „Fridays for trees“. Mischwälder sollen dort entstehen, wo Stürme, Trockenheit und Borkenkäferbefall große Schäden angerichtet haben. Unter fachkundiger Anleitung des Revierförsters Hans-Josef Bleser ging es aber nicht nur darum zu pflanzen, sondern die bereits gepflanzten Jungbäume im Schulwald und in angrenzenden Waldgebieten zu pflegen. Um den jungen Bäumen das Anwachsen zu erleichtern, sollte die Baumscheibe in den ersten Standjahren von Bewuchs durch andere Pflanzen freigehalten werden – insbesondere von Gras, Brennnesseln und Brombeersträuchern. Ebenso wurden die Tubex-Pflanzenschutzröhren kontrolliert, denn der Schutz vor Verbiss und Verfegen bleibt durch die Schutzhülle für mindestens 7 Jahre bestehen.

Mit dieser Aktion möchten sich unsere Schüler und Schülerinnen für eine lebenswerte Zukunft und  Nachhaltigkeit einsetzen. Gleichzeitig ist diese Pflanz- und Pflegeaktion auch ein Dankeschön an vorherige Generationen, die ebenso Wälder aufgeforstet haben. Es ist doch etwas völlig anderes, ob die jungen Leute nur in den Nachrichten vom Klimawandel hören oder direkt vor der Schultür aktiv werden und ihren Beitrag zum Schutz der Wälder leisten. Eins steht fest: Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei!