Die Schule ist wie ein bunter Garten

2020-08-23T08:58:27+00:00Sonntag, 23 August 2020|Aktuelles, Grundschule|

Für 17 Erstklässlerinnen und Erstklässler war es am Dienstag in der Turnhalle der Konrad-Adenauer-Schule so weit. Sie ist für jedes Kind ein besonderes Erlebnis und der erste Schritt in einen ganz neuen Lebensabschnitt: Die Einschulung. Und auch wenn trotz der Corona-Pandemie nicht alles so ablaufen konnte, wie man es gewohnt war, kann man sicher sein, dass es mit „Abstand“ die beste Einschulungsfeier war, die die Kinder erleben konnten. In kleinerem Rahmen als gewohnt, begrüßte die Primarstufenleiterin Nicole Lengert die neuen Grundschüler und ihre Eltern. Pastor Flöck führte durch den Wortgottesdienst zum Motto der Feier „Die Schule ist wie ein bunter Garten“. Im Laufe der Feier wurde deutlich, dass die Schule keine Monokultur ist. Da kommt es nicht darauf an, genau gleich zu sein und schön in einer Reihe gerade zu wachsen. Unsere Schule ist eher ein großer bunter Garten mit einer unendlichen Artenvielfalt. Da wird jede Art zu wachsen, zu blühen und zu sein gebraucht. Manche Pflanze wächst zunächst vielleicht etwas im Verborgenen oder blüht so ganz für sich hin. Sicher wird im Laufe der Grundschulzeit ein ganzes Stück der Vielfalt und Buntheit entdeckt werden. Dazu braucht es eine Gärtnerin. Diese Gärtnerin wird für die neuen Grundschüler ihre Klassenlehrerin Frau Schmidt-Dortans sein, gemeinsam mit dem Kollegium und den Mitarbeitern der Schule. Und auch die Mitschülerinnen und Mitschüler der höheren Klassen bereichern den Garten mit ihrer Vielfalt. Sie begrüßten die Erstklässlerinnen und Erstklässler mit einem bunten Strauß an Liedern und einem Konfettiregen.