Historischer Schulwald erfolgreich verjüngt

2020-03-12T07:34:31+00:00Mittwoch, 11 März 2020|Aktuelles|

Junge Baumhasel, Spitzahorn und Esskastanien wachsen ab sofort im Schulwald

Nach über 60 Jahren fanden erstmalig wieder Baumpflanzungen in unserem Schulwald statt. Zu verdanken war dies hoch motivierten Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen, die unter Anleitung von zwei Forstwirten und den betreuenden Lehrern Schüller und Freiwald trotz widriger Bedingungen zu Höchstleistungen aufliefen. Nach Errichtung eines Hordengatters erfolgte die Bepflanzung eines ehemaligen Nadelwaldbestandes. Auch eine teilweise schwierige Bepflanzung im Hang meisterten die jungen Forstwirthelfer mit Bravour. Bei der gemeinsamen Pflanzaktion konnten die Schülerinnen und Schüler in anregenden Gesprächen vieles über das Berufsbild des Forstwirtes und über die Flora und Fauna des Waldes erfahren. Motivierende Naturlernorte begeistern Schülerinnen und Schüler. Ein Blick in die müden, aber begeisterten Gesichter am Ende der Aktion bestätigte dies eindrucksvoll. An dieser Stelle sei noch einmal ein großer Dank allen Helfern und Helferinnen der Klassen 9b und 9c und dem Revierförster Bleser ausgesprochen, denn welche Schule kann schon von sich behaupten, einen so geschichtsträchtigen Schulwald als außerschulischen Lernort direkt vor der Schultür zu haben.