Benedikt Schmitt in den Ruhestand verabschiedet

2020-01-31T16:31:09+00:00Freitag, 31 Januar 2020|Aktuelles|

Nach 17 Jahren an der Konrad-Adenauer-Schule in Treis-Karden wurde Benedikt Schmitt im Rahmen einer Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Die Kollegen wollten „Schmittchen Schleicher“ jedoch nicht so einfach ziehen lassen und gaben den Schlagerklassiker in einer speziellen Benedikt-Schmitt-Version zum Besten. Schulleiter Eugen Herrmann beleuchtete in seiner Rede die pädagogischen Schwerpunkte des passionierten Jägers und Anglers, die vor allem dem Wald und seiner Erhaltung für spätere Generationen sowie in der Gedenkarbeit lagen. Viele Unterrichtsstunden der besonderen Art erlebten die Klassen während den Besuchen der Gedenkstätte in Verdun und des KZ-Außenlagers Kochem-Bruttig-Treis. Sie gehörten zum festen Bestandteil seines Gesellschaftskundeunterrichts. In der Waldschule und der beliebten Bach-AG konnte Schmitt die Freude und Schönheit an der Natur vielen Schülergenerationen vermitteln.

Herrmann dankte dem Jungrentner für seinen jahrelangen Einsatz und sein Engagement für die ihm anvertrauten Schülerinnen und Schüler. Zum Abschluss überreichte der Schulleiter die Ruhestandsurkunde und wünschte alles Gute für seine Zukunft und allzeit Waidmanns Heil. Der Würdigung und den Glückwünschen des Rektors Herrmann schloss sich der Personalratsvorsitzende Christian Schüller an.