Klasse 4 feiert den Welttag des Buches

2019-05-22T18:14:39+00:00Mittwoch, 22 Mai 2019|Aktuelles, Grundschule|

Anlässlich des UNESCO-Welttag des Buches am 23. April bekommen mehr als eine Million Kinder in ganz Deutschland ein Buch geschenkt. Da er in diesem Schuljahr in den Osterferien lag, besuchte die Klasse 4 der Konrad-Adenauer-Schule die Buchhandlung Reuffel in Koblenz am 17. Mai 2019, um sich dem spannenden Thema „Bücher“ zu widmen und ihr persönliches Exemplar des Fantasyromans entgegenzunehmen.

Die Buchhändlerin Frau Bettendorf führte uns in den verschiedenen Bereichen der Buchhandlung herum und erklärte uns alles, was man rund um das Thema Buch wissen muss. Sie war erstaunt, dass wir schon viele Bücher kennen und beantwortete geduldig unsere Fragen. Im Anschluss durften sich jedes Kind in der Buchhandlung nach Herzenslust umschauen und „schmökern“.

Zum Abschluss der kleinen Exkursion in die Welt des Buchs konnten die Schülerinnen und Schüler während einer Rallye durch die Buchhandlung Quizfragen zum diesjährigen „Ich-schenk-dir-eine-Geschichte“-Buch beantworten, welches von Thilo Petry-Lassak verfasst wurde und den Titel „Der geheime Kontinent“ trägt. Auch dort geht es um das Thema Lesen: „In der staubigen Bibliothek stoßen Tim und Meike auf eine mysteriöse Tür, die angeblich zu einem geheimen Kontinent führt, in eine Welt, in der es Einhörner, Zwerge und Elfen gibt. Und in der all die Geschichten passieren, die in unseren Büchern stehen. Für Tim und Meike klingt das zu fantastisch, um wahr zu sein. Doch kurze Zeit später erreicht sie ein Hilferuf: Der Geheime Kontinent wird von einem gefährlichen Lindwurm bedroht! Tim und Meike müssen all ihren Mut aufbringen, um sich der gefährlichen Kreatur zu stellen…“ (Ankündigungstext des Verlages).

Damit die interessierten Schülerinnen und Schüler sich selbst ein Bild davon machen können, wie die Geschichte ausgeht, erhielt am Ende jeder ein Exemplar geschenkt. Schon auf der Heimfahrt im Zug packten die ersten Neugierigen ihre Bücher aus, um darin zu stöbern.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Buchhandlung Reuffel, insbesondere bei Frau Bettendorf für die vielen interessanten Einblicke!