Projekttag der Klasse 10 – DIY-Shirts mit Siebdruck

2019-04-03T10:53:57+00:00Dienstag, 2 April 2019|Aktuelles, Bildende Kunst|

Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht.

Mithilfe diesen Verfahrens erstellten wir am 1. April im Rahmen eines ganztägigen Kunstprojektes eigens designte Abschluss-T-Shirts mit unserer Klassenlehrerin Frau Mohr und Herrn Schäfer-Feser. Dazu zeichneten wir vorab im Kunstunterricht Skizzen für das Motiv und schnitten daraufhin mit Cuttermessern Schablonen für den Druck.

Nachdem wir den speziellen Siebstoff auf den Druckstock getackert hatten, legten wir die Schablone darauf und mischten die Druckfarbe mit einer Flüssigkeit, die das Trocknen der Farbe verzögert. Darunter platzierten wir die T-Shirts und strichen die Druckfarbe mit einer Gummirakel über den Siebstoff, wobei sich die Farbe durch die feinen Maschen drückt und das Motiv der Schablone auf das T-Shirt druckt.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Die individuellen DIY-Abschluss-Shirts sind fertig und sehen gut aus.