Waldjugendspiele: Zwei erste Plätze für die Konrad-Adenauer-Schule

2017-05-22T08:31:41+00:00 Sonntag, 21 Mai 2017|Aktuelles, Biologie|

30. Waldjugendspiele lieferten gute Ergebnisse – Binninger Wald bot eine tolle Kulisse

„Das sind die 30. Waldjugendspiele, die von unserem Forstamt mitorganisiert werden. Seit vielen Jahren richten die Förster und Helfer diese schöne und aufregende Veranstaltung aus“, gab Forstamtsleiter Hans-Peter Schimpgen stolz am Start der diesjährigen Waldjugendspiele bekannt. „Heute ist es wieder so weit: Rund 450 Schüler aus der ganzen Region treffen hier ein, um ihr Wissen über die Natur und die Zusammenhänge im Wald zu zeigen.“

Auf zwei Strecken ging es dieses Mal über elf Stationen, an denen jeweils einzelne Wildtiere und die wichtigsten Waldbäume bestimmt werden mussten, kleine sportliche Leistungen zu absolvieren und Fachwissen zu demonstrieren war. Wer kennt den Schwarzstorch? Nenne die wichtigsten „Brotbäume“ des Försters. Was versteht man unter Nachhaltigkeit? – Die Jungen und Mädchen der Klassenstufen 3 beziehungsweise 7 wussten viel und kannten sich bestens in der Natur aus. Jede der 23 Schulklassen, die von Lehrern begleitet wurden, bekam außerdem noch einen Forstpaten mit auf den Weg, der unterwegs fleißig die Punkte notierte.

Dass die Kids auch künstlerisch auf der Höhe sind, bewiesen die Kunstwerke, die in einem weiteren Wettbewerb zum Thema „Abenteuerwald“ kreiert worden waren. Hier gab es tolle Leistungen, die als „Dachs-Preise“ von der Sparkasse gesponsert wurden. Es siegte in der Klassenstufe 3 die St. Martinus-Grundschule Ediger-Eller und bei den Siebtklässlern die Klasse 7a von der Realschule plus Treis-Karden.

Gesamtsieger der Waldjugendspiele 2017 in der Klassenstufe 3 wurde die Klasse 3a der Grundschule Treis-Karden, auf Platz 2 kamen die Drittklässler der Grundschule „Forster Kirchspiel“ und Rang 3 erreichte die Klasse 3b der Grundschule Treis-Karden.

Gesamtsieger bei den Siebtklässlern ist die Klasse 7a der Realschule plus Treis-Karden, gefolgt von der Klasse 7c des Martin-von-Cochem-Gymnasiums Cochem und der Klasse 7b der Realschule plus Treis-Karden.

Für alle Teilnehmer gab es abschließend an der Schützenhalle in Binningen leckere Würstchen und Kuchen sowie für die siegreichen Klassen nach der Auswertung entsprechende Geldprämien und Gutscheine.