Kilian Lutterbach gewinnt den Schulentscheid beim Vorlesewettbewerb

2016-12-04T12:17:11+00:00 Sonntag, 4 Dezember 2016|Aktuelles, Deutsch|

Traditionell findet in der Weihnachtszeit der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Nachdem innerhalb der drei Deutschkurse während einer Bücherpräsentation die besten Leser ermittelt wurden, traten am 02.12.2016 die Kurssieger gegeneinander im Schulentscheid an. Im festlich geschmückten Raum der Mensa durften Luca Simons (6a), Mara Wahl (6b) und Kilian Lutterbach (6b) zunächst eigens ausgewählte Bücher präsentieren und die Lieblingstextstelle dem gespannten Publikum, was sowohl aus den Klassenkameraden als auch den Deutschlehrerinnen Frau Mohr, Frau Klaus-Jung, Frau Prause und den Schülersprechern bestand, vorlesen. Aufmerksam und gespannt lauschte die Jury den drei Vorlesern.

Im Anschluss an den Wahltext galt es, eine Passage aus einem fremden Text vorzulesen. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf einen Abschnitt der Lektüre „Verdammt! Ich bin ein Buch!!! (Und noch dazu ein dämliches.)“ von Hannes Hörndler.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlugen sich souverän, so dass es der Jury nicht leicht gemacht wurde, einen Sieger zu ermitteln. Letztendlich konnte jedoch Kilian Lutterbach mit seinen Lesekünsten überzeugen und somit wird er unsere Schule im Februar beim Kreisentscheid in Cochem vertreten.

Für die Leserinnen und Leser gab es jeweils eine Urkunde und ein Bucherpräsent als Dankeschön für die gelungene Leistung.

Wir gratulieren allen Gewinnern an dieser Stelle und wünschen insbesondere Kilian für den nächsten Wettbewerb viel Erfolg!