Drogen und Alkohol im Straßenverkehr

2014-01-19T10:57:58+00:00 Sonntag, 19 Januar 2014|Aktuelles|

Die Abschlussklassen unserer Schule nahmen Anfang der Woche am Projekt „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ teil. Jörg Schnitzius von der Polizei-Inspektion Cochem informierte die Jungen und Mädchen in jeweils zwei Unterrichtsstunden lang über die Gefahren, die Alkohol, Haschisch, Marihuana, Crack etc. beim Führen eines Fahrzeuges im Verkehr verursachen. Dass auch Roller und Fahrräder nach dem Gesetz Fahrzeuge sind, war dem ein oder anderen Jugendlichen nicht bewusst. Sichtlich erstaunt, mussten sie erfahren, dass auch im Falle des Benutzens solcher Fortbewegungsmittel bei Unfällen, man durchaus vom Gesetz belangt werden kann.

Was passiert, wenn man Bier und andere alkoholischen Getränke übermäßig konsumiert? Wie schnell steigt der Promillewert im Blut? Was kostet ein „Idiotentest“? – Fragen, auf die der Verkehrsexperte der Polizei eine Antwort hatte.

Anschauliche Bilder, Zahlen und ein Video beeindruckten die Neunt- und Zehntklässler, die mit Broschüren und Infomaterial versorgt, hoffentlich nie in einen durch Alkohol oder Drogen verursachten Unfall verwickelt werden.

Drogen und Alkohol im Straßenverkehr_00
Drogen und Alkohol im Straßenverkehr_01