Unsere Sekretärin Evi Ternes wurde verabschiedet

2012-05-04T21:34:15+00:00 Freitag, 4 Mai 2012|Aktuelles, Feste und Feiern|

Nach 38 Jahren im Schuldienst gab´s Rosen und Geschenke

Sie ist eine feste Instanz innerhalb der Schullandschaft in Treis-Karden: Evi Ternes aus Binningen betreut, bemuttert und behütet seit 38 Jahren die Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Schule mit Leib und Seele. Stets hatte sie für die großen und kleinen Probleme der Kinder, aber auch der Eltern und Lehrer ein offenes Ohr. Jetzt beginnt die heute 61-Jährige mit der Altersteilzeit. Die Mutter eines erwachsenen Sohnes und Oma von zwei Enkeln wurde nun von Rektorin Ilse Maull und dem gesamten Kollegium in einer kleinen Feierstunde verabschiedet.

Seit dem 1. November 1974 arbeitete die gebürtige Eiflerin an der Konrad-Adenauer-Schule. „Anfangs hatten wir über 800 Schüler in acht Gebäuden zu unterrichten“, erinnert sich Evi Ternes. „Da musste manches im Schulalltag improvisiert werden, aber es hat immer geklappt“, freut sich die Geehrte.

Tausende von Jungen und Mädchen aus der Region verbinden mit Evi Ternes ihre Schulzeit. „Heute kommen manchmal Kinder zu mir ins Büro, deren Omas und Opas bereits vor Jahren in Treis zur Schule gingen“, erzählt die begeisterte Hobbymalerin.

Evi Ternes, die bekennender Fan der „Rolling-Stones“ ist, weiß viel zu erzählen. Vor allem kleine Anekdoten sind ihr in Erinnerung, z. B. als ein aufgeregter Drittklässler vielsagend in ihrem Sekretariat landete mit dem Satz: „Entschuldigen Sie die Verstörung…!

Die gelernte Verwaltungs-Angestellte möchte nun in ihrer neu gewonnenen Freizeit viel malen, mit Hündin „Jule“ lange Spaziergänge unternehmen und plant als Traumziel eine Malreise in die Toskana.

Alle Schülerinnen und Schüler, das Kollegium und die Elternschaft wünschen ihr dazu alles Gute!!!