Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Wer hat nicht auch schon einmal eine der Rollen in den Händen gehalten, die täglich im Haushalt zum Abfall wandern und dabei gedacht:

Eigentlich schade drum…!

Dass jede dieser Rollen noch vielfältige Verwendungsmöglichkeiten bietet, möchte die vorliegende Fotostrecke an einigen Schülerbeispielen aufzeigen. Den Schülern hat es große Freude bereitet, aus diesen, als wertlos angesehenen Papprollen ihre eigenen Kunstobjekte in arbeitsteiliger Gruppenarbeit zu gestalten. Damit die Rollen individuell erscheinen, wurden diese mit verschiedenen Mustern bemalt (Wasserfarben oder deckende Plakafarbe), oder sie haben einen Bezug erhalten. Als Bezug dienten alle Arten von Papier, Stoffen, und die in glänzend oder matt erhältlichen, selbstklebenden Kunststofffolien. Mit Heißklebepistolen wurden die einzelnen Glieder aneinander gefügt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich alle Kinder bei diesem Projekt als begeisterte Mitbastler zeigten, deren Kreativität offenkundig angeregt wurde.