Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Das war mal wieder ein abwechslungsreicher Vormittag in der Grundschule in Treis-Karden. Ein Inlinertag stand auf dem Lehrplan. Unter Aufsicht und Anleitung von vier speziell ausgebildeten Mitarbeitern der Bereitschaftspolizei Koblenz fanden sich die Kinder aus den beiden vierten Klassen auf über 1000 Quadratmetern „Spiel- und Spaßfläche“ wieder. Auch die schuleigenen Inliner kamen zum Einsatz, damit hatten alle Kinder die Möglichkeit, hieran teilzunehmen.

Die Kinder waren mit Eifer und Einsatz bei der Sache. Hier während des Handballspieles auf „Rollen“.

„Unterricht auf Rollen“ hieß es in der vergangenen Woche in der Treis-Kardener Sporthalle an der Konrad Adenauer Schule. Jörg Schnitzius, Kommissar und Leiter der Jugendverkehrsschule des Landkreises Cochem-Zell hatte gemeinsam mit einer kleinen Gruppe von Bereitschaftspolizistinnen und – Polizisten ein außerordentliches Treffen organisiert. Spielerisch wurden die Kids an die Problematik der Gefahren beim Inlinerskating herangeführt. „Auch das richtige Stürzen muss gelernt sein!“ versichert Friederike Wirsam den ungläubig dreinschauenden Viertklässlern und dann geht’s ab auf die Rolle. Selbstredend, dass alle Teilnehmer vollkommen gesichert mit Helm und Protektoren versehen an den Start gingen. Im Übungsparcours zeigten sich schon die ersten erlernten Kenntnisse. Hiernach kamen Spiele auf Inlinern natürlich nicht zu kurz. Beim Kettenfangen kam dann, sehr zur Freude einiger Teilnehmer, richtig Speed auf. Auch das Handballspiel auf Rollen sorgte für Aufsehen und äußerst aktive Tätigkeiten bei der ungewohnten Bewegungsart auf dem Spielfeld.