Rheinland-pfälzische Schulmusiktage 2005

2011-03-16T18:04:39+00:00 Dienstag, 10 Mai 2005|Archiv|

Wie auch schon vor drei Jahren beteiligte sich unsere Schule auch dieses Jahr wieder am 19.Februar an den rheinland-pfälzischen Musiktagen. Diesmal präsentierten sich gleich alle beiden Schulbands. Bei der Band „Hitzefrei“ meisterten Philipp Fröhlich (Schlagzeug), Charles Handke (E-Gitarre, Bass), Laura Brengmann (Keyboard), Kim Kalfels (Keyboard, Gesang), Frauke Hofhus (Gesang) und Bastian Elscheid (Gesang) aus der 6b und 7a ihren ersten öffentlichen Auftritt trotz Aufregung und Lampenfieber mit Bravour. Mit Stücken wie „99 Luftballons“, „Denkmal“, „In The End“ und „Countryroads“ zeigten sie, was sie bei Herrn Rutz, dem Leiter der beiden Bands, in kurzer Zeit gelernt hatten.

 

 

Die zweite Schulband „Crossfire“ mit Jens Rudolph (Schlagzeug), Sebastian Layendecker (Bass), Alexander Layendecker (E-Gitarre, Schlagzeug), Sebastian Kornely (Leadgitarre), Annika Loch (Gesang) und Katrin Emmerich (Gesang)zeichnete sich schon durch eine gewisse Professionalität und Erfahrung aus. Mit der dazu gehörenden Lautstärke heizten sie mit den Songs „When I come around“, „Paranoid“, „Highway To Hell“, „Knocking on heaven’s door“, „American idiot“ und „Johnny B.Goode“ dem Publikum gehörig ein. Die mitgebrachten Fans kamen bei der abwechslungsreichen Liedauswahl voll auf ihre Kosten und ließen „Crossfire“ erst nach einer Zugabe („Blitzkrieg-Bop“) von der Bühne. Gemäß dem Motto der rheinland-pfälzischen Musiktage zeigten unsere Schüler eindrucksvoll, dass Musik in unserer Schule groß geschrieben wird.