Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Ronja Räubertochter, die Tochter eines Räuberhauptmannes, zog am Mittwoch die Fünftklässler unserer Schule bei den Burgfestspielen in ihren Bann. Das von Astrid Lindgren geschriebene Kinderbuch erzählte bei dieser Inszenierung auf amüsante Art und Weise, wie die Kinder Ronja und Birk, deren Eltern verfeindet sind, den Konflikt zwischen diesen überwinden können. Dass so ein Räuberleben richtig Spaß machen kann, zeigten die Darsteller des Theaterstückes auf der Genovevaburg als passende Kulisse sehr eindrucksvoll. Bereits im Vorfeld wurden im Deutschunterricht Auszüge aus der Lektüre gelesen, um mit den Protagonisten vertraut zu werden. Jedoch wurde im Unterricht nicht zu viel vorweg genommen, um die Spannung aufrecht zu erhalten. Wie es mit Ronja und Birk nach den waghalsigen Sprüngen über die Mattisburg weiterging, erfuhren die Jungen und Mädchen dann beim Theaterbesuch. Das erfrischende Theaterstück begeisterte die Schüler und einstimmig wurde beschlossen, auch im kommenden Schuljahr die Burgfestspiele zu besuchen.

IMG_3645