Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Klassenlehrerin Petra Schallenberger holte in Boston im Rudern den Weltmeistertitel 

In riesigen, bunten Lettern hatten die Jungen und Mädchen der 4. Klasse „Herzlichen Glückwunsch Frau Schallenberger“ am Mittwoch im Foyer unserer Schule geschrieben, denn sie freuten sich mit ihrer Klassenlehrerin über den 6. Weltmeistertitel, den die 42-Jährige in Boston errungen hat. Die für den Ruderclub Rhenania Koblenz startende Pädagogin, unterrichtet in Treis-Karden und ist im Ergometer-Rudern Weltklasse. Immerhin ließ sie in ihrer Disziplin 29 Sportlerinnen hinter sich, die in der Frauenklasse (40 bis 49 Jahre) in den USA an den Start gegangen waren. Über 2000 Meter erreichte die Grundschullehrerin mit 7:18,1 Minuten ein tolles Ergebnis, das Schüler, Eltern und Vertreter der Kommune am Mittwoch gebührend feierten. Mit riesigen Blumensträußen, einem Weinpräsent und einem Essensgutschein zeigten Bürgermeister Manfred Führ, Ortschef Philipp Thönnes und Ilona Müntnich sowie Claudia Michels ihre Verbundenheit zu Petra Schallenberger, die sich mächtig über so viel Lob freute. „Ich bin überwältigt und stolz auf diese tolle Resonanz“, sagte die Geehrte, die seit 1980 in Koblenz rudert und von Landestrainer Peter Berger auf die Wettkämpfe vorbereitet wird. Mit drei Mal Gold, einer Silber- und vier Bronzemedaillen kehrten die deutschen Trocken-Ruderer übrigens von der WM in Boston zurück.

Petra Schallenberger war außerdem noch in der Deutschen Staffel erfolgreich: Dort landete sie in der offenen Klasse auf Rang zwei, was mit einer Silbermedaille belohnt wurde.

 

Die Jungen und Mädchen der 4. Klasse feierten mit Petra Schallenberger (vorne) den Sieg. Bürgermeister Manfred Führ, Ortschef Philipp Thönnes sowie die Elternsprecher (hinten) überreichten Geschenke und Blumen.

Die Jungen und Mädchen der 4. Klasse feierten mit Petra Schallenberger (vorne) den Sieg. Bürgermeister Manfred Führ, Ortschef Philipp Thönnes sowie die Elternsprecher (hinten) überreichten Geschenke und Blumen.