Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Am Montag, den 11.12.2012 fand in Andernach, in der Geschäftsstelle der Unfallkasse Rheinland-Pfalz zum 31. Mal die Preisverleihung zum Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ statt. Aus ganz Rheinland-Pfalz waren die Gewinnerinnen und Gewinner gekommen, um an der feierlichen Veranstaltung teilzunehmen. Lobende Worte erhielten die Kinder von zwei Mitarbeitern des Bildungsministeriums, Barbara Mathea und Klaus Sudnermann. Außerdem bedankte sich der stellvertretende Geschäftsführer der Unfallkasse, Manfred Breitbach, für die rege Teilnahme an dem Wettbewerb. Insgesamt sendeten 3.559 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ihre Bilder ein, die dann in der Sporthalle einer umliegenden Schule ausgelegt und vorsortiert wurden. Ein beeindruckendes Bild boten diese, mit Diashow präsentierten, ausgelegten Kunstwerke. Bei diesem Anblick wurde den Gewinnerinnen und Gewinnern sicherlich noch einmal mehr bewusst, welche Auszeichnung sie an diesem Tag in Empfang nehmen würden.

Insgesamt lässt sich sagen, dass sich die Unfallkasse sehr viel Mühe gegeben hat, die Kinder, Eltern, Lehrer und Besucher gebührend zu empfangen, sie mit einem reichhaltigen Imbiss zu versorgen und zu unterhalten. Dazu trug auch ein Maler bei, der Karikaturen von den Anwesenden zur Belustigung aller anfertigte.

Lukas Schaub, begleitet von seiner Kunstlehrerin Frau Klotzin-Wolf und seinen Eltern, vertrat die Realschule plus: Konrad Adenauer-Schule aus Treis Karden. Er erhielt den 2. Platz. Und im kommenden Jahr werden Interessierte sein Kunstwerk im jährlich erscheinenden Schulkalender mit Bildern aus dem Wettbewerb dieses Jahres zu sehen bekommen.