Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Schüler besuchen den Film „Ziemlich beste Freunde“

Am Montag, den 26. 11.2012 fuhren insgesamt fünf Klassen der Realschule plus Treis-Karden ins Kino nach Cochem. Dort konnten sie im Rahmen der Schulkinowochen den Film „Ziemlich beste Freunde“ ansehen. Der französische Film, der 2011 Premiere feierte, handelt von einem Querschnittsgelähmten, der für seine häusliche Betreuung eine neue „Fachkraft“ sucht. Diese findet er in Form von Driss, einem Senegalesen, welcher im Alter von acht Jahren zu Verwandten nach Frankreich geholt wurde und nun im Armenviertel von Paris lebt und geradeso mit dem Arbeitslosengeld über die Runden kommt. Um dieses weiter zu erhalten, muss er regelmäßig Unterschriften verschiedener Arbeitgeber vorweisen, die ihm dadurch seine Bewerbungsversuche bescheinigen. Auf einer dieser „Touren“ stößt er so auf Philippe, der ihn trotz seiner fehlenden Qualifikationen für einen Tag Probearbeit einstellen will. Gleichzeitig am Tag der Bewerbung wird Driss von seiner Tante aus der Wohnung geschmissen. Übermüdet von der wohnungslosen Nacht taucht Driss am nächsten Morgen bei Philippe auf. Beeindruckt vom Verhalten des bis dahin Arbeitslosen wird die Probezeit für zwei Wochen verlängert. Dieser besteht gegen alle Erwartungen die Probezeit und wird als Langzeitpfleger eingestellt. Das Überzeugende an ihm ist, dass er ohne Mitleid ist und einen ehrlichen Umgang mit Philippe pflegt. Aus diesem besonderen Pfleger und dem reichen Franzosen Philippe werden wahre Freunde, die sich gemeinsame Aktionen, wie zum Beispiel das Paragleiten, durch welches Phillipe querschnittsgelähmt ist, unternehmen. Die Geschichte überzeugt mit gut gespielten Rollen und einer Handlung, die es schafft, einen zugleich zum Lachen zu bringen, sowie zum Nachdenken anzuregen. Abgerundet wurde der eintägige Ausflug mit einer „Bummel-Tour“ durch Cochem. Die viele Thematiken, die im Film angesprochen wurden, wie zum Beispiel Freundschaft, Behinderung, aber auch Homosexualität sorgten dementsprechend auch für Gesprächsstoff im Unterricht. Mit positiver Rückmeldung freuen sich die Schüler bereits auf den angebotenen Film im nächsten Jahr.