Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Am Montag, den 18.06.2012, besuchte  die Klasse 7a im Rahmen des Gesellschaftslehreunterrichts die Reichsburg und besichtigte die Stadt Cochem.

Um 08.00 Uhr verließen wir Treis-Karden, um mit dem Zug Cochem zu erreichen. Weiter ging es dann zu Fuß zur Reichsburg. Dort wurden wir bereits von unserer  Burgführerin erwartet. Nach einem kurzen historischen Überblick  über Bau, Zerstörung und Wiederaufbau, besichtigen wir das Innere der Burg. Es ging vom Esszimmer in die Kemenate, dann sahen wir uns das romanische und das gotische Zimmer an. Im Anschluss durchschritten wir noch den Rittersaal, das  Waffenzimmer sowie das Jagdzimmer. Zum Abschluss der Besichtigung bestaunten wir den 50m tiefen Burgbrunnen, der vor rund 1000 Jahren mit Hand in den Fels gegraben  wurde.

Nach einer kurzen Pause trafen wir uns mit unserer Stadtführerin auf dem Endertplatz. Zuerst besichtigten wir die Jahreszahlenwand. Anhand dieser erklärte sie uns die Geschichte Cochems. Nachdem wir uns das Stadttor angeschaut hatten, gingen wir weiter zum Kaiser-Wilhelm-Tunnel. Im Anschluss besichtigten wir die Moselpromenade mit ihren mittelalterlichen Fassaden. Von dort aus betrachteten wir die Kirche mit ihren weltberühmten Fenstern.

Zum Schluss gingen wir zurück zum Bahnhof, um mit dem Zug die Heimreise anzutreten.