Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Die Konrad-Adenauer-Schule Treis-Karden öffnete am Samstag 12. November, wieder ihre Türen für Interessierte und gab Einblicke in das schulische Leben. Ab 9 Uhr hatten die künftigen Fünftklässler samt Eltern die Gelegenheit, in den Unterricht und den Schulalltag reinzuschnuppern. Lehrer und Schüler standen bis 12 Uhr interessierten Gästen zur Verfügung, um über das Fächerangebot oder in Form von Unterrichtsbesuchen zu informieren. Einblicke in den Mathematik-, Deutsch- und Fremdsprachen-Unterricht sowie die Naturwissenschaften waren ebenso möglich wie Gespräche zu Berufschancen und weiterführenden Schulangeboten. Die Schulleitung informierte über den Bildungsgang der Realschule plus, Fachlehrer stellten die Arbeitsgemeinschaften vor.

Großen Ansturm fand das neu eingeführte Fach Feuerwehrtechnik, denn hier übten sich die kleinen Gäste bereits als richtige Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen. Weil unsere Schule als eine der ersten in Rheinland-Pfalz das neue Wahlpflichtfach „Feuerwehrwesen“ auf dem Stundenplan hat, rückten die Floriansjünger gleich mit schwerem Gerät auf den Schulhof. Die Kameraden aus Cochem präsentierten ihre hochmoderne Drehleiter, das Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Treis konnte inspiziert werden und die Schülerinnen und Schüler des neuen Schulfaches zeigten mit Schlauch und Ausrüstung, was sie bereits bei Fachlehrer Markus Freiwald gelernt haben.

Wer wollte, durfte sich beim Angelspiel der Bach-AG ebenso versuchen, wie auf einem Geschicklichkeitsparcours oder bei Schätzaufgaben. Für das leibliche Wohl sorgten leckere Crepes, frische Obstspieße, belegte Brötchen und sonstige Leckereien. Duftender Kaffee und frisch gepresster Saft aus der „Saftbar“ der SV stillten den Durst.

Bepackt mit Infomaterial und voller neuer Eindrücke nutzten dann anschließend viele Eltern aus der ganzen Region noch die Gelegenheit, den Katharinenmarkt, der gleichzeitig rund um den „Heckedotz“-Brunnen auf der Hauptstraße in Treis stattfand, zu besuchen.