Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Der 9. November: Schüler im Gespräch mit Benedikt Oster

Die Nähe zu Schülern scheut Benedikt Oster (SPD-Landtagsabgeordneter) nicht. Dass er ein Politiker zum Anfassen ist, stellte der ehemalige Schüler unserer Schule am 09. November unter Beweis. An vielen Schulen im Kreis waren an diesem historisch bedeutsamen Tag Politiker unterwegs, um den jungen Menschen Rede und Antwort zu stehen.

Bereits im Vorfeld hatten sich die Klassen 9b und 10 im Gesellschaftslehreunterricht mit ihrem Lehrer Benedikt Schmitt und Lehrerin Vicki Prause intensiv mit dem 9. November auseinandergesetzt und viele Fragen und Gesprächsanreize notiert. Auf der Tagesordnung standen dabei Themen wie die Geschichte der Juden in der Region, der Fall der Mauer und diverse andere politische Inhalte.

So war es natürlich für die Schüler interessant zu erfahren, wie Benedikt Osters politische Karriere begann, wie sein Tagesablauf als Landtagsabgeordneter aussieht , wie er sich selbst als Mensch und Politiker sieht. Seine Heimatverbundenheit zeigte sich, als es um die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in der Region ging. Die zahlreichen Fragen, z.B.: „Was passierte mit den Juden aus der Gemeinde Binningen nach der Reichspogromnacht?“, „Wie viel Judenfriedhöfe und Synagogen gibt es in der Region?“, „Unterstützt einen das Land bei der Übernahme einer Patenschaft eines jüdischen Friedhofes?“, versuchte der junge Politiker zu beantworten. Auch die geschichtlichen Ereignisse 1989 boten weitere Diskussionsstoff, wenn es beispielsweise um Fragen ging wie: „Wie stehen sie zu herrschenden Vorurteilen zwischen Ost und West?“ Benedikt Oster betonte abschließend, dass es ihm wichtig sei mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen und solche Besuche fortzuführen.