Konrad-Adenauer-Schule

Treis-Karden

Über 1400 Menschen mit Handicap wanderten rund ums Kloster Ebernach

Der Behindertensportverband Rheinland-Pfalz organisierte zum wiederholten Mal einen Wandertag rund um das Kloster Ebernach bei Cochem. Über 1400 Menschen mit Handicap kamen aus allen Einrichtungen in Rheinland-Pfalz per Bus an die Mosel, um hier ein paar frohe Stunden zu verleben.

Auch die Klasse 8b der Konrad-Adenauer-Schule aus Treis-Karden ließ es sich nicht nehmen und nahm an diesem Wandertag teil. Alle Schüler betreuten in kleinen Gruppen  behinderte Menschen und schoben beispielweise die Rollstühle.  Bei der kleinen Strecke ging die Tour über acht Kilometer rund um das Kloster bis nach Ernst und zurück. Die mittlere Strecke beinhaltete 11,2 Kilometer und die große Tour erstreckte sich über 15 Kilometer.

In Ernst gab es bei einer Rast für alle Teilnehmer eine Erbsensuppe und im Kloster nach der Ankunft heiße und warme Getränke sowie leckeren Kuchen.

Dieser Wandertag war für alle eine Super-Sache, denn die Schüler hatten keine Berührungsängste und für die Jugendlichen war es eine besondere Erfahrung.  Die Klasse zeigte sich beeindruckt vom gegenseitigen Verständnis der Behinderten und lobte das friedliche Miteinander aller Teilnehmer.

Das friedliche Miteinander aller Teilnehmer beeindruckte die Schüler besonders.

Hier war Muskelkraft nötig, um den Rollstuhl über den hügeligen Waldweg zu schieben.